• Google Übersetzungshilfe

Bebra Biogas: Kompaktanlagen und Gasaufbereitung mittels Membranverfahren

Investor Relations

Geschäftsbeschreibung

Bebra Biogas ist ein erfahrener und innovativer Dienstleister auf dem Gebiet Biogasanlagen, speziell dem Bau von Zwei-Stufen Kompaktanlagen für landwirtschaftliche Betriebe. Über Betreibermodelle eröffnen wir hier nahezu jedem Landwirt die Möglichkeit, am Nutzen des EEG-Gesetzes teilzuhaben.
Weitere Schwerpunkte unserer Tätigkeit sind die Biogasaufbereitung auf Erdgasqualität mittels Membrantechnologie, für die Ende 2010 der Sonderpreis der Deutschen Energie-Agentur (dena) verliehen wurde, und die Gärrestaufbereitung mit Ultrafiltration sowie Umkehrosmose. 

BEBRA-Kompaktanlagen

Die Kompaktanlagen vom Typ BEBRA verfügen über eine einzigartige Technologie, die nicht aus landwirtschaftlichen Einrichtungen („Güllebehälter mit Rührwerk“) abgeleitet ist, sondern aus industriellen Prozessen. Die BEBRA-Hochleistungsfermenter sind so genannte „stehende“ Fermenter (ca. 12 m hoch, Durchmesser ca. 4 m), verfügen über keine beweglichen Teile innerhalb des Fermenters und sind damit äußerst wartungsarm. BEBRA-Fermenter werden im thermophilen Bereich (oberhalb von 50°C) betrieben und erreichen daher eine deutliche höhere Gasausbeute aus jeder Tonne Rohstoff, die zudem in wesentlich kürzerer Zeit erzielt wird. BEBRA-Anlagen können mit bis zu 70 Prozent Gülle wirtschaftlich betrieben werden.

BebraMethan-Gasaufbereitung

Die Aufbereitung des Biogases auf Erdgasqualität (sog. „BioMethan“) macht es möglich, das Biogas über vorhandene Gasleitungen kostengünstig zu transportieren und an Stellen zu verstromen, an denen ein Verkauf der gesamten Wärmeenergie möglich ist (öffentliche Einrichtungen wie z.B. Schwimmbäder, Krankenhäuser etc.). Dadurch kann der Betreiber einer Biogas-anlage deren Wirtschaftlichkeit deutlich steigern, da der gesamte Energiegehalt des Biogases (und nicht nur der in elektrische Energie umgewandelte Teil) vermarktet wird.

BebraMethan ist die einzige Technologie zur Aufbereitung von Biogas auf Erdgas-qualität, die auf einem Membranverfahren beruht. Durch das Fehlen beweglicher Teile bei der Separation sind BebraMethan-Anlagen äußerst wartungsarm, außer-dem kann der Energiegehalt des Biogases zu 100 Prozent verwendet werden. Damit ist BebraMethan die einzige Technologie, die sowohl technisch als auch wirtschaftlich geeignet ist, vorhandene Blockheizkraftwerke in der in Deutschland weit verbreiteten 500kW-Klasse zu ersetzen. Damit erschließt sich ein beträchtlicher Markt durch die Nachrüstung von etwa 2.000 Biogasanlagen, der derzeit ausschließlich für Bebra Biogas zugänglich ist.


Unternehmens- und Handelsdaten

Gründungsjahr der AG 2009 (durch Umwandlung)
Gründungsjahr der BEBRA-Gruppe 2007
Ursprung der Aktivitäten seit 2001 Entwicklung und erfolgreiche Markteinführung der BEBRA-Kompaktanlagen durch Dr. Benno Brachthäuser
Ende des Geschäftsjahres 31. Dezember
Rechnungslegungsart HGB
Grundkapital EUR 2.360.000 (davon bisher eingetragen EUR 1.360.000; die Kapitalerhöhung um EUR 1 Mio. ist bereits zur Eintragung angemeldet)
Anzahl der Aktien Stück 2.360.000 (nach obiger Eintragung der letzten Kapitalerhöhung)
Vorstand Dr. Benno Brachthäuser, Christoph Harks
Aufsichtsrat Marco Romswinkel (Vorsitzender), Dr. Dirk Neupert (stv. Vorsitzender), Dr. Tatjana Hancke
Erstnotiz 3. Januar 2011
Aktiengattung Inhaberaktien
ISIN DE000A0Z23D3
WKN A0Z23D
Börsenkürzel EBG
Aktionärsstruktur (Prozentangaben incl. der beschlossenen und zur Eintragung angemeldeten Kapitalerhöhung um EUR 1.000.000)  
Envio AG Stück 1.503.039 (63,69 %)
Dr. Benno Brachthäuser (Vorstand) und Familie Stück 180.000 (7,63 %)
Übrige (Freefloat) Stück 676.961 (28,68 %)
Marktsegment Freiverkehr Börse Frankfurt am Main

 

Aktueller Jahresabschluss (pdf)

Es ist beabsichtigt, kurzfristig eine Kapitalmaßnahme in Form einer Barkapitalerhöhung um bis zu EUR 530.000 im Wege eines auf die Aktionäre der Gesellschaft beschränkten nicht öffentlichen Angebots aufzurufen, bei der die Aktionäre auch ein Überbezugsrecht haben. Das Bezugsangebot wird hier kurzfristig abrufbar sein, sobald der Aufruf im elektronischen Bundesanzeiger veröffentlicht ist.